Wohngemeinschaften für Spatzen

Quasi- Ornithologie und  deren praktische Umsetzung in den urbanen Alltag

Spatzen sind anders als andere viele andere Vogelarten. Sie brüten vornehmlich in Wohngemeinschaften, Peter Z. (Name vom Autor verfremdet): „Es ist auffällig wie wenige Spatzen in unserer städtischen Umwelt zu finden sind. Allenfalls sieht man an der Currywurstbude im Sommer mal welche, die heruntergefallene Pommes fressen.“  Um diesen Missstand zu egalisieren hat Peter Z. damit begonnen Wohngemeinschaften für die Mitglieder der Gattung Haussperling  (Passer domesticus) kostenfrei zur Verfügung zu stellen.

Blick auf den Neubau einer Spatzen- WG

Blick auf den Neubau einer Spatzen- WG

 

Spatze- WG. Detailaufnahme

Spatzen- WG. Detailaufnahme

Leider können von ihm in diesem Zusamenhang  keine Detailpläne und Kosten für den Bau der Wohngemeinschaftsunterkünfte  genannt werden. Sicher ist dass weder das Baurecht noch die Energieeinsparverordnung (EnEV) oder das Erneuerbare-Energien-Gesetz, EEG berücksichtigt werden müssen. Diese befreiende Erkenntnis wird sicher den einen oder anderen Haussperlingfreund ermutigen in den wahrscheinlich wenig lukrativen Markt der Spatzen- WG’s einzusteigen. Peter Z.: „Ich und auch andere sind davon überzeugt dass der Bau einer kompletten Wohnanlage an einem Sontagnachmittag inclusive aller Nebengewerke fertiggestellt werden kann.“