Keine Duschmarken in Noordpolderzijl

Der Sommer 2018 mit seiner langen Warmperiode („Supersommer“) ist Anfang September leider bereits vorbei. Zur Überführung eines kleinen Bootes von Lauwersoog in die Emsmündung stehen zwei Varianten zur Auswahl. Eine Variante besteht darin über die Kanäle von Lauwersoog aus über die Kanäle um Groningen nach Delfzijl zu motoren oder zu segeln (macht jeder, also langweilig). Die andere Variante ist ungemein feiner:

Noordpolderzijl. Ein Siel in der niederländischen Provinz Groningen, Gemeinde Eemsmond. Noordpolderzijl ist nach dem Zijl im Deich des Noordpolder benannt.

Von Lauwersoog zwischen Festland und Schiermonnikoog bzw. Rottumerplaat, einen Zwischenstop in Noordpolderzijl (Auf dem Bild erkennbar an „u bent hier“) einlegend rund Eemshaven nach Delfzijl oder besser gleich nach Termunten. Aufgrund der Untiefen und der sich ständig ändernden Anfahrt ist für viele Segler das Ziel Noordplderzijl nicht erreichbar.

Der Wetterbericht meint es gleich morgens gut: Zunächst keine bis leichte Winde aus Süd, später auf West drehend West, auffrischend abends auf 5Bft. Die Tide sagt für etwa 13 Uhr Niedrigwasser voraus, hingegen um nach 20 Uhr Hochwasser im Zwischenziel. Wettertechnisch schwer zu prognostizieren sind bei westlichen Strömungen kleine, schnelle Zwischentiefs welche die Wetterprognosen offenbar auch heute noch, im Zeitalter der digitalen Wettermodelle, schwer beschäftigen.

Passt aber diesmal alles. Harte Am-Wind- Kurse sind mit einem 5 Meter messenden Plattboden nicht umsetzbar, aber mit Winden aus westlichen Gefilden ist der Trip machbar.

 

 

 

Feinstes Sportgerät aus einer anderen Zeit: Grenaet, hier mit der ultimativen Motorisierung für ca. 2 Tonnen Schiff

 

Ausfahrt-Schleuse-Lauersoog kurz vor Niedrigwasser 07. September 2018.
Wattbewohner-L_oog-Nordpolderzijl 07. September 2018
Lauwersoog-Noordpolderzijl-Wattweg: Viel weiter gehts dann erstmal nicht. 07. September 2018
Aufgelaufen. Pause. L_oog-Nordpolderzijl-Wattweg. September 2018
Lauwersoog-Noordpolderzijl-Wattweg. Boot. So schön wie es aussieht, ist es auch in echt.
L_oog-Nordpolderzijl-Wattweg-Einfahrt-Noordpolderzijl September 2018
Lauwersoog-Nordpolderzijl-Wattweg-Einfahrt-Noordpolderzijl September 2018: Sich dicht an die Pricken zu halten, bewahrt vor längeren Liegezeiten
L_oog-Nordpolderzijl. Liegeplatz. Keine Gebühren, keine Duschen, keine Duschmarken, kein Geklöter mit Mitmenschen, kein Nerv.
Blick vom Deich in den Hafen von Noordpolderzijl 07. September 2018
Kneipe in Noordpolderzijl 07. September 2018. Natürlich nicht offen.
Hafen Noordpolderzijl bei 14°C ist ein Ofen an Bord eine feine Sache 07. September 2018
Noordpolderzijl. Ausfahrt am 08. September mit Fachpublikum.
Nordpolderzijl-Termunten-Wattweg. Sympathische Quittung aus Termunten 09. September 2018
Duschmarken aus Termunten bringen einem sauberen Körper zusätzlich auch noch Glück.

 

Nordpolderzijl-Termunten: Im Hafen vonTermunten 08. September 2018

 

 

 

 

 

pastoor

#ingenieur #segler #sozialdemokrat #currywurst

2 Gedanken zu „Keine Duschmarken in Noordpolderzijl

  • 17. September 2018 um 21:40
    Permalink

    Sexy!
    Plattboden+hartes am Wind segeln= läuft, weiß gar nicht wo das Problem liegt…
    Trotzdem bitte mehr Urlaubs Reportagen!
    Grüzzis

Kommentare sind geschlossen.