Archiv der Kategorie: segeln

Segeln auf dem Hemelinger See

Nach einem wunderhypschen Ritt auf dem See mit der „neuen“ Europe. Das Segel ist allerdings eine nichttrimmbare Brötchentüte

Nach der Arbeit erstmal die Jolle klarmachen. Unbezahlbar.

Tjotter zur Überholung eingehaust

Ein Tjotter ist das kleinste Typ der meist offenen, runden friesischen Segelschiffe mit einer Länge auf dem Heck von nicht mehr als 5,4 Metern.

Auch diese bedürfen der kurzfristigen Überholung. Da eine Halle nicht immer frei verfügbar ist, bietet sich die diese pragmatische Möglichkeit an:

Tjotter auf PKW- Trailer mit auf Rollen gebauten Gewächshaus zur Überholung…
Eingehauster Tjotter der auch den Unbillen der Frühjahrswetter widersteht

Keine Duschmarken in Noordpolderzijl

Der Sommer 2018 mit seiner langen Warmperiode („Supersommer“) ist Anfang September leider bereits vorbei. Zur Überführung eines kleinen Bootes von Lauwersoog in die Emsmündung stehen zwei Varianten zur Auswahl. Eine Variante besteht darin über die Kanäle von Lauwersoog aus über die Kanäle um Groningen nach Delfzijl zu motoren oder zu segeln (macht jeder, also langweilig). Die andere Variante ist ungemein feiner:

Noordpolderzijl. Ein Siel in der niederländischen Provinz Groningen, Gemeinde Eemsmond. Noordpolderzijl ist nach dem Zijl im Deich des Noordpolder benannt.

Von Lauwersoog zwischen Festland und Schiermonnikoog bzw. Rottumerplaat, einen Zwischenstop in Noordpolderzijl (Auf dem Bild erkennbar an „u bent hier“) einlegend rund Eemshaven nach Delfzijl oder besser gleich nach Termunten. Aufgrund der Untiefen und der sich ständig ändernden Anfahrt ist für viele Segler das Ziel Noordplderzijl nicht erreichbar.

Der Wetterbericht meint es gleich morgens gut: Zunächst keine bis leichte Winde aus Süd, später auf West drehend West, auffrischend abends auf 5Bft. Die Tide sagt für etwa 13 Uhr Niedrigwasser voraus, hingegen um nach 20 Uhr Hochwasser im Zwischenziel. Wettertechnisch schwer zu prognostizieren sind bei westlichen Strömungen kleine, schnelle Zwischentiefs welche die Wetterprognosen offenbar auch heute noch, im Zeitalter der digitalen Wettermodelle, schwer beschäftigen.

Passt aber diesmal alles. Harte Am-Wind- Kurse sind mit einem 5 Meter messenden Plattboden nicht umsetzbar, aber mit Winden aus westlichen Gefilden ist der Trip machbar.

 

 

 

Keine Duschmarken in Noordpolderzijl weiterlesen

Verklicker für die match

Segelanfängern fällt es um ein vielfaches schwerer Wind, wahren Wind, Am Wind, Halben Wind, Vorm Wind zu beurteilen. Insbesondere wenn Mensch sich auf einer kippeligen match4 behaupten will. Aber es gibt ein probates Mittel und immerhin das Schönste was aus einem Teil einer Mülltüte werden kann:

Hindekoriert: Verklicker für die match4.